• 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108

Verkehrserziehung

Die Sicherheit der Kinder im Verkehr ist uns ein großes Anliegen. Die Verkehrserziehung beginnt im 1. Schuljahr und setzt sich fort in der Radfahrausbildung in den Klassen 3 und 4. Dabei werden wir intensiv von den Verkehrssicherheitsberatern der Polizei unterstützt.

1. Schuljahr

Um die Verkehrssicherheit von Beginn an zu gewährleisten, starten wir in den ersten Schulwochen mit der Verkehrserziehung im nahen Umfeld der Schule. Hierbei erlernen die Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr als Fußgänger.

2. Schuljahr

Im zweiten Schuljahr wird das Radfahrtraining durch Übungen mit dem Roller/Fahrrad angebahnt. Diese erfolgen im Schonraum des Schulhofes.
Zu den Übungen zu erlernenden Fähigkeiten zählen:

-    Gleichgewicht halten
-    sicheres Kurvenfahren
-    sicheres Ausweichen auf engem Raum
-    Reaktionstraining
-    Fahren und Bremsen unter erschwerten Bedingungen (langsam fahren)
-    Überholen auf dem Radweg
-    Blickkontakt zu anderen Verkehrsteilnehmern
-    Verkehrsschilder, die wir als Radfahrer beachten müssen

3./4. Schuljahr

Im 3./4. Schuljahr findet das eigentliche Radfahrtraining statt. Zunächst finden die Übungen mit dem Fahrrad noch im Schonraum des Schulhofes statt. Wenn die Kinder ihre Fahrräder sicher beherrschen und auch die Vorfahrtsregelungen kennen, werden die praktischen Übungen mit Unterstützung durch den Polizisten und Eltern in der Verkehrswirklichkeit durchgeführt.
Das Radfahrtraining schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab.

Fahrradtraining Bericht

 

 12-06 028 12-06 035   12-06 031